Mobiles für Babys und Kinder


Hier finden Sie eine Auswahl von charmanten Mobiles für Babys und Kinder vom Traditionshersteller Flensted. Die Motive sind liebevoll, aber nicht kitschig sowie kontrastreich, aber nicht aufdringlich gestaltet. Weil sie mit der von Flensted bekannten Sorgfalt ausbalanciert werden, bieten diese Mobiles dem Auge von Babys und Kleinkindern eine faszinierende Unterhaltung. Hier finden Sie einige Hinweise zum Einsatz dieser Mobiles
Zeige 1 bis 15 (von insgesamt 15)

Babys und Mobiles

Sicherheit: Die Aufhänge-Höhe eines Mobiles über dem Babybett muss an das heranwachsende Baby angepasst werden. Zu vermeiden ist, dass das Baby das Mobile greifen und sich verstricken kann.

Sichtfeld: Neugeborene haben zunächst ein eingeschränktes Blickfeld. Halbwegs scharf sehen sie nur auf eine Weite bis zu 30 Zentimetern. Daher sollte ein Mobile zunächst in ungefähr diesem Abstand hängen. Je besser Ihr Baby lernt, den Kopf und die Arme zu heben, desto höher wird die Abhängung des Mobiles wandern müssen.

Farben: Babys bevorzugen kontrastreiche und kräftige Farben. Gedeckte Töne oder Pastellfarben können sie eher schlecht erkennen.

Weniger ist mehr: Eine wilde Mischung von Farben und Formen ist nicht nötig. Mehr als eine Handvoll hängender Elemente eines Mobiles können das Baby überfordern. Auch faszinieren die gleichmäßige Drehung oder das ruhige Schaukeln eines behutsam angeblasenen Mobiles weit mehr als ein kräftig angeschubstes und hektisch herumtanzendes Durcheinander.

Beste Plätze: Überall dort, wo man ein Baby gerne ablenken oder beruhigen möchte, ist ein guter Platz für ein Mobilé. Solche Orte sind zumeist über dem Babybett oder der Krippe, am Wickeltisch und über dem Esstisch.

Auge und Ohr: Nicht bei allen Babys funktioniert das Mobilé as Einschlafhilfe, manche fühlen sich eher stimuliert. Im Zweifelsfall lässt sich das Mobile von Geräuschen unterstützen, sei es ein Schlaflied, eine Spieluhr oder weißes Rauschen.

nach oben


Flensted Mobiles für Babys und Kinder

nach oben